09421 702030

STRAUBINGER ENTWÄSSERUNG UND REINIGUNG

Wir sind Entsorger

RESTSTOFF Klärschlamm

Klärschlamm bleibt als Reststoff aus der Abwasserreinigung übrig.

mehr Infos

HOCHBELASTETE Abwässer

Die SER verwertet hochbelastete Abwässer aus Industriebetrieben.

mehr Infos

VERWERTET Co-Substrate

Aus flüssigen und pastösen Reststoffen (Co-Substrate) wird bei der SER Biogas gewonnen.

mehr Infos
Wir sind Entsorger – Wir übernehmen Verantwortung

WIR SIND VERSORGER – WIR LÖSEN PROBLEME

SER: Kläranlage

Die für die Abwasserreinigung eingesetzten technologischen Verfahren der SER zählen zu den innovativsten und fortschrittlichsten am Markt.

mehr Infos

EFFEKTIV: Monoverbrennung

Bei einer Monoverbrennung wird nur Klärschlamm verbrannt. Dadurch können aus der Asche Rohstoffe rückgewonnen werden.

mehr Infos

WERTVOLL: Phosphor-Rückgewinnung

Phosphor wird aus der Klärschlammasche rückgewonnen.

mehr Infos
WIR SIND VERSORGER – WIR SORGEN FÜR STRAUBING

Das ökologische Ziel

Sauberkeit

und Reinheit

Rund 7 Millionen m³ Straubinger Abwasser reinigt die SER jährlich. Im Rahmen kommunaler Zusammenarbeit liefern zudem Umlandgemeinden ihren Klärschlamm nach Straubing. Klärschlamm entsteht als ...

mehr Infos

Effizienz

und Kraft

Klärschlamm enthält nicht nur Schadstoffe, sondern auch den wertvollen Rohstoff Phosphor. Für Pflanzen und für uns Menschen ist Phosphor ein lebensnotwendiger Nährstoff, den wir aus verbranntem ...

mehr Infos

Grüne Energie

für alle Bürger

Aus dem Betrieb der Monoverbrennung mit 120.000 Tonnen kann zusätzlich regenerativer Strom und Wärme erzeugt werden. Damit können bis zu 2.500 Haushalte nachhaltig mit grüner Energie versorgt ...

mehr Infos

Verantwortung

für die Region

Wir wollen in Straubing nicht das Ende der Wertschöpfungskette sein. Durch die Monoverbrennung mit anschließender Phosphorrückgewinnung sorgen wir für Entsorgungssicherheit des Klärschlamms ...

mehr Infos

Stärkt

den Standort

Mit lokal erzeugtem regenerativen Strom trägt die SER zur Energiewende bei. Sie schafft neue Arbeitsplätze und sichert Gewerbeeinnahmen in Straubing. Die SER sorgt für die langfristige Entsorgungs ...

mehr Infos
WIR SIND PROBLEMLÖSER – WIR SCHAFFEN MEHRWERT

BESSER FÜR ALLE – BESSER FÜR STRAUBING

Unser Beitrag zur Zukunft
14
07, 2020

Auftragsvergabe der Verfahrenstechnik für die Monoverbrennungsanlage

Auftragsvergabe durch die Biomasse Straubing GmbH (BSR GmbH) an das Generalunternehmen für die Monoverbrennungsanlage in Straubing Am vergangenen Donnerstag vergab die BSR GmbH den Auftrag für die Verfahrenstechnik für die Monoverbrennungsanlage an ein Konsortium bestehend aus den Unternehmen Huber SE, WTE Wassertechnik GmbH und der Sludge2Energy GmbH. Die Verfahrenstechnik stellt das Herzstück der Anlage dar […]

weiterlesen
13
05, 2020

„Anfang 2024 wollen wir in Betrieb gehen“

Im Ferienausschuss Ende April wurde der Beitritt der SER GmbH zur Biomasseverwertung Straubing GmbH (BSR GmbH), dem späteren Betrieber der Monoverbrennungsanlage, beschlossen. Auch wurde im Ferienausschuss der Abschluss eines Konsortialvertrages zwischen den künftigen Gesellschaftern der BSR GmbH zugestimmt und der Bebauungsplan für die Anlage genehmigt. Im Ausschreibungsverfahren um einen einen Generalunternehmer für die Anlagentechnik wird […]

weiterlesen
29
01, 2020

Schwandorfs Einstieg als Gesellschafter vom Stadtrat grundsätzlich begrüßt

In der Aufsichtsratssitzung der SER GmbH am 29.01.2020 wurde der Vertragsentwurf des Gesellschaftervertrags für den Eintritt der SER GmbH in die Biomasseverwertung Straubing GmbH (BSR GmbH) vorgestellt. Die BSR GmbH wird die Anlage bauen und betreiben. Der Zweckverband Müllverwertung (ZMS) und Thermische Klärschlammverwertung Schwandorf (ZTKS) hat Interesse an der Beteiligung an einer Gesellschaft geäußert. In […]

weiterlesen
25
07, 2019

Die Straubinger haben abgestimmt

Straubinger Bürger sind mehrheitlich für die 120.000 Tonnen Monoverbrennungsanlage Am 26.05.2019 stimmten die Straubinger Bürgerinnen und Bürger nicht nur im Rahmen der Europawahl ab. Zusätzlich wurde in einem Bürgerentscheid über den Bau einer Monoverbrennungsanlage für Klärschlamm mit einer Jahreskapazität von 120.000 Tonnen abgestimmt. Das Ergebnis: Bei einer Wahlbeteiligung von 42,62 % wurde mehrheitlich für die […]

weiterlesen